Aktuell

Erste gemeinsam Illuminationsfeier der Weihnachtsbeleuchtung

  • 15.12.2017
  • Erstellt von BBZ Olten

Die Stadt Olten, das Gewerbe Olten und der Verein Weihnachtsbeleuchtung Olten.Bifang WO.B haben am 30.11.17 zum ersten Mal gemeinsam die Weihnachtsbeleuchtung der Stadt Olten illuminiert.

 

Das Schneegestöber bildete den passenden Rahmen, als Georg Berger das Publikum begrüsste. Nach einem ersten Liedbeitrag des Stufenchores der 1. und 2. Klasse des Bifangschulhauses dankte der Stadtpräsident Martin Wey den vielen verdienstvollen Helferinnen und Helfern, welche diese Beleuchtung überhaupt möglich machten. Für ihn und die Stadt sei es ein Highlight und ein Tag der Freude, zu sehen, welch schöne Wirkung die Lichter in der Adventszeit entfalteten.

Lichter wecken Emotionen, geben Wärme und Geborgenheit: Hugo Saner, Präsident WO.B, war die Freude über die gemeinsame Illumination anzusehen. Er bedankte sich bei Mike Zettel, der mit seinem Einsatz die Lichter zum Strahlen bringt und blickte auf die Geschichte der Weihnachtsbeleuchtung zurück. Den Ursprung nahm die Idee, als die drei Tannen am Aarebord vor dem Kloster wieder installiert wurden. Nun sei es so weit, dass die beiden Stadthälften auf Augenhöhe beleuchtet würden, dies sei nur dank der viel Helfer und grosszügigen Sponsoren und Spender möglich.

Als neues Element im Bifang-Quartier stehen ab diesem Jahr fünf Tannen an der Tannwaldstrasse und säumen den Weg unzähliger Pendler, die am Morgen ins Quartier strömen. Dies sei besonders Daniela Gaiotto zu verdanken, leitete Georg Berger über, als er die Co-Präsidentin des Gewerbe Olten zu ihrem Schlusswort ankündigte. Sie freute sich, alle Anwesenden zu einem Apéro vor dem Restaurant „il gustolino“ einzuladen, Lebkuchen und heisser Punsch wären genau das Richtige, um dem ersten Schnee zu trotzen. Im nächsten Jahr werde die Einweihung der Beleuchtung dann auf der anderen Stadtseite abgehalten werden, schloss Gaiotto, und eine neuen, Stadtübergreifende Tradition scheint ins Leben gerufen zu sein.