Hauptinhalt

Berufliche Grundbildung

In einer Lehre im Gesundheits- und Sozialwesen erwerben Sie die Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, die erforderlich sind, um in diesem Berufsfeld kompetent tätig zu sein.

Eine dreijährige Berufsausbildung schliessen Sie mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab. Sie erhalten in der Lehre die Qualifikationen zur Ausübung der unten aufgeführten Berufe. Mit einem EFZ haben Sie Zugang zur höheren Berufsbildung (Höhere Fachschulen und berufsspezifische Weiterbildungen).

Die zweijährige Ausbildung zur Assistentin / zum Assistenten Gesundheit und Soziales schliessen Sie mit einem eidgenössischen Berufsattest (EBA) ab. Sie erhalten in der Lehre die Qualifikationen zur Ausübung des Berufs. Mit einem EBA haben Sie einen anerkannten Abschluss mit einem eigenständigen Bildungsprofil und den Zugang zu einer in der Regel verkürzten drei- oder vierjährigen beruflichen Grundbildung mit eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ).

Auf der Sekundarstufe II werden an unserer Berufsfachschule folgende Ausbildungsgänge angeboten:

Berufsattest EBA

•    Assistent/in Gesundheit und Soziales  (AGS)

Fähigkeitszeugnis EFZ
•    Dentalassistent/in (DA)
•    Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe)
•    Fachfrau/Fachmann Betreuung Kinderbetreuung (FaBe K)
•    Fachfrau/mann Betreuung Behindertenbetreuung (FaBe B)
•    Medizinische/r Praxisassistent/in (MPA)

Weitere Angebote

•    Fachmaturität G&S (In Kooperation mit der Kantonsschule Olten)
•    Neben der Berufskompetenz mit EBA und EFZ bieten wir auch Zugang zur höheren Berufsbildung und zu berufsspezifischen Weite