Hauptinhalt

Höhere Fachschule Pflege

Die Türen zu diesem Berufsfeld stehen Ihnen offen nach erfolgreich absolvierter Grundbildung oder bei gleichwertigem Kompetenznachweis.

Die Ausbildung ist eidgenössisch anerkannt und führt zum Diplomabschluss mit eidgenössisch geschütztem Titel «dipl. Pflegefachfrau HF / dipl. Pflegefachmann HF».

Inhalt

Professionelle Pflege ist die eigenverantwortliche Versorgung und Betreuung, allein oder in Kooperation mit anderen Berufsangehörigen, von Menschen aller Altersgruppen, von Familien oder Lebensgemeinschaften, sowie Gruppen und sozialen Gemeinschaften, ob krank oder gesund, in allen Lebenssituationen.

Ziel

Pflege behandelt Auswirkungen von gesundheitlichen Problemen, schliesst die Förderung der Gesundheit, Verhütung von Krankheiten und die Versorgung und Betreuung kranker, behinderter und sterbender Menschen ein. Weitere Schlüsselaufgaben sind die Wahrnehmung der Interessen und Bedürfnisse, Förderung einer sicheren Umgebung, Forschung, Mitwirkung in der Gestaltung der Gesundheitspolitik sowie Management des Gesundheitswesens und in der Bildung.

Voraussetzungen

  • Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis oder
  • Schulischer Abschluss (Matura, Abitur, FMS etc.) oder
  • Äquivalente Aus- resp. Berufsbildung
  • Bestandenes Aufnahmeverfahren
  • sur dossier, auf Grund von nachgewiesenen Kompetenzen

Ausbildungsplan aller Bildungsgänge HF