Hauptinhalt

Sportunterricht

Der Sportunterricht

  • befähigt die Lernenden zum selbstständigen Sporttreiben und leitet zum Nachdenken über ihr sportliches Handeln an.
  • verbessert das physische, psychische und soziale Wohlbefinden und fördert dadurch die Gesundheit.
  • thematisiert beim gemeinsamen Erleben von Bewegung und Sport Aspekte der Gemeinschaftsfähigkeit.
  • beeinflusst die Lebensqualität positiv und fördert die Voraussetzung für lebenslanges sportliches Bewegen.

Inhalte

Die Inhalte des Sportunterrichts richten sich nach den folgenden drei Punkten.

Gesundheitsaspekte

  • Körperliches und geistiges Wohlbefinden
  • Fitness
  • Leistungsfähigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit

Sozial- und Selbstkompetenzen

  • Teamfähigkeit
  • Kooperation
  • Fairness
  • Regeln einhalten
  • Selbständigkeit
  • Verantwortung

Sport- und Bewegungsziele

  • Neue Sportarten kennenlernen
  • Taktik/Technik lernen und üben
  • Bewegung als sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Lifetime-Sport
  • Sensibilisierung für aktives Leben

Umfang

Der Turn- und Sportunterricht umfasst ein bis zwei Lektionen pro Woche. Bei Lehrberufen mit einem Tag Unterricht pro Woche wird eine Lektion Sport pro Woche erteilt. Bei Lehrberufen mit mehr als einem Tag Unterricht pro Woche finden in der Regel zwei Lektionen pro Woche statt.

Benotung

Im Sportunterricht werden seit August 2009, wie in allen anderen Fächern, Semesternoten erteilt, die im Zeugnis eingetragen werden. Die Sportnote ist nicht Teil der Lehrabschlussprüfung. Sie setzt sich aus 2/3 Fach- und 1/3 Selbst-/ Sozialkompetenz zusammen und soll den Lernenden, Berufsbildnern und Eltern als Feedback bezüglich Leistung und Verhalten dienen.