Aktuell

Kampf gegen COVID-19/2: Hinweise zum Aufruf der Verbundpartner

  • 18.03.2020

Am 17. März 2020 haben sich die Verbundpartner (Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitsweilt) auf die wichtigsten Punkte beim Vorgehen zum Kampf gegen den Coronavirus geeinigt. Es geht darum, die negativen Auswirkungen auf die Berufsbildung mit einem gemeinsamen Vorgehen zu vermeiden.

Für unsere Schule heisst das, dass der Unterricht bei allen Klassen mittels Fernunterricht ermöglicht wird. Ein besonderes Augenmerk verdienen die Abschlussklassen (EBA, EFZ, HF und BM). Lernende müssen am Schultag zuhause lernen. Sollten die Voraussetzungen für «Distance Learning» im Lehrbetrieb geeigneter sein, ist dies in Absprache mit der zuständigen Berufsbildnerin bzw. dem zuständigen Berufsbildner zu ermöglichen. In diesem Fall bitten wir die Lernenden um Mitteilung an den oder die Klassenlehrer/in.

In Branchen, wo aufgrund der aktuellen Lage Personalknappheit herrscht, kann das Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen auf Anfrage Ausnahmen bewilligen (z.B. Gesundheit, Soziales, Detailhandel).