Aktuell

Kampf gegen COVID-19/26: Weitere Lockerungen ab Schuljahresbeginn

  • 12.08.2021

Im Zuge weiterer Lockerungsschritte im Kampf gegen das Coronavirus entfällt ab dem 16. August 2021 die Maskentragpflicht für die berufliche Grundbildung. Die Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln sowie weitere Massnahmen bleiben weiterhin auf dem ganzen Schulareal gültig. Das Basisschutzkonzept sieht folgende Massnahmen vor:

• Abstands- und Hygieneregeln im Schulbetrieb

• Erhebung von Kontaktdaten zur Nachverfolgung bei Infektionsfällen

• Umgang mit Quarantäne- und Isolationsmassnahmen

• Verhaltensvorschriften bei der Verpflegung

• Freiwilliges Maskentragen ist jederzeit erlaubt

• Regelmässiges Lüften

• Freiwilliges repetitives Testen

 

Die Selbstverantwortung wird namentlich angesichts der Lockerungsschritte grösser. Gerade das Testen beim Schulstart reduziert die Gefahr von zunehmenden Infektionsketten. Neu gilt für das Contact Tracing ein Orientierungsrahmen für Massnahmen abhängig von der Anzahl von Infektionsfällen in einer Klasse.

 

Alle Details zum Basisschutzkonzept, zum repetitiven Testen und zum Orientierungsrahmen des Contact Tracing Zentrum entnehmen Sie den Beilagen. Minderjährige können sich zudem das Einverständnisformular für das Testen herunterladen.