Metallbauer/-in EFZ

Berufsbild
Metallbauer und Metallbauerin fertigen und montieren verschiedenste Metallkonstruktionen: Fenster, Türen, Treppen, Vordächer, Schaufenster, Geländer von Treppen, Balkonen, Brücken, Metallfassaden von Hochhäusern und Fabriken, Wintergärten sowie Stahlskelette für Gebäude, Brücken usw. Sie verarbeiten Stahl, Chromnickelstahl, Aluminium und andere Materialien. Sie schneiden die Einzelteile der Konstruktion zu und formen diese durch Stanzen, Bohren, Gewinde schneiden, Schleifen, Biegen, Abkanten. Dazu setzen sie computergesteuerte Maschinen und Handwerkzeug ein. Sie schweissen oder verschrauben die Teile zum fertigen Werkstück zusammen.

Entwicklungsmöglichkeiten
Zusatzlehre als Metallbaukonstrukteur/in. Ausbildung als Projektleiter/in oder Montageleiter/in. Berufsprüfung als Metallbau-Werkstattleiter/in. Höhere Fachprüfung als Metallbaumeister/in. Techniker/in HF Metallbau, Ingenieur/in FH Metallbau oder andere Fachrichtung.

Vorbildung
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit in der Sekundar-, Real- oder Bezirksschule.
Auch die Berufswahlklasse oder die Vorlehre bieten nötige Grundkenntnisse.

Anforderungen
Handwerkliche Begabung, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Genauigkeitssinn, technisches Verständnis, Freude an der Metallverarbeitung und am Konstruieren, gute Konstitution.